Einsatzabteilung Jugendfeuerwehr Fachgruppe Höhlenrettung Feuerwehren der Gemeinde Breitscheid Ausrüstung Mitglied werden Gemeinde Breitscheid

Übungsbetrieb

Die Fachgruppe Höhlenrettung trifft sich einmal im Monat (immer der letzte Donnerstag) zum Technik-Training. Zusätzlich finden regelmäßig Höhlenbefahrungen in kleinen Gruppen statt.

Die Ausbildung zum Höhlenretter dauert i.d.R. mindestens ein Jahr. Die Rettungskräfte durchlaufen dabei verschiedene Module im Rahmen des monatlichen Technik-Traininungs und nehmen an Seminaren (z.B. Einseiltechnik) und ähnlichen Veranstaltungen teil.

Neben Bereichen wie Seiltechnik, Zugsysteme, Verankerungsbau und Kommunikation stehen auch medizinische Themen auf dem Übungsplan.

Mitgliedschaft

Prinzipiell kann jede/r Interessierte Mitglied der Fachgruppe Höhlenrettung werden. An die Rettungskräfte werden jedoch besondere physische und psychische Anforderungen gestellt, die im Rahmen der Trainings getestet werden. Die Rettungskräfte müssen z.B. mit der Enge und Dunkelheit unter Tage zurecht kommen und körperlich fit sein.

Alle Mitglieder der Fachgruppe Höhlenrettung, die innerhalb der Gemeinde Breitscheid wohnen oder arbeiten, sollten außerdem die feuerwehrtechnische Grundausbildung absolvieren, damit sie in der Lage sind die Einsatzkräfte der Einsatzabteilung auch bei anderen Einsätzen zu unterstützen und den grundsätzlichen Ablauf eines Rettungseinsatzes verstehen.

Ein Mitglied der Fachgruppe Höhlenrettung muss nicht zwingend, wie die Mitglieder der Einsatzabteilung, innerhalb der Gemeinde Breitscheid (oder in einem angrenzenden Ort) wohnen oder arbeiten. Eine gewisse Nähe zu Breitscheid ist aber natürlich wünschenswert. Außerdem freuen wir uns besonders, wenn Höhlenforscher und andere Personen mit Vorkenntnissen im Bereich der Höhlenbefahrung oder auch im Bereich Seiltechnik zu uns stoßen.

(Es ist auch möglich als Mitglied einer anderen Feuerwehr in die Fachgruppe Höhlenrettung einzutreten.)